Diese Jahr hatte ich endlich mal genug Zeit meinem Mann eine Karte zum Valentinstag zu basteln. Er hat sich sehr darüber gefreut.

Für die Karte habe ich mir auch wieder Anregungen bei 2 Challenges geholt. Die offentsichtlichste war von Caardvarks mit der Regel, dass ein Herz auf der Karte sein muss. (Challenge-Post) Nun das ist nicht schwer, wenn man eine Valentinskarte machen möchte. 😉 Die zweite war die 102. Sketch-Challenge von CPS.

Hier nun die Karte:

Valentinskarte 2009

Zwar ist nicht alles so geworden, wie ich es mir vorgestellt habe, aber das wird es irgendwie nie. Trotzdem gefällt mir die Karte ganz gut.

Hier noch die Beschreibung zur Karte:

Material:

  • grauer Kartenrohling
  • gemustertes Papier
  • rötliches Papier
  • Herzstempel
  • Textstempel
  • goldene Metallfolie (etwas dicker)
  • Stoffbordüre
  • VersaMark Stempelkissen
  • transparentes Embossingpulver
  • braune Kreide
  • weinrotes Stempelkissen
  • dunkelroter Fineliner

Auf das rötliche Papier mit der VersaMark Tinte das Herz stempeln und transparent embossen. Das Herz ausschneiden und in der Mitte ein Schlüsselloch rausschneiden. Auf die Goldfolie den Schlüssel aufzeichnen und ausschneiden. Vorsicht, die Folie kann ziemlich scharf sein! Mit einem Embossingstift die Folie so bearbeiten, dass der Schlüssel etwas plastischer wird. Dafür mit der feinen Spitze vorne den Schlüssel „einteilen“ und mit der dicken Spitze den Schlüssel von hinten runden.

Das gemusterte Papier zuschneiden und den Rand mit der Kreide abdunkeln. Auf den unteres Rand des Papiers die Bordüre von hinten aufkleben. Den Rand des Kartenrohlings mit der weinroten Tinte einfärben. Und auf den linken Rand noch mit dem Textstempel und VersaMark Tinte stempeln.

Das gemusterte Papier aufkleben und das Herz überlappend ebenfalls. Auf das gemusterte Papier mit Abstandspads den Schlüssel platzieren. Zuletzt noch mit  dem Fineliner den Spruch auf die Karte schreiben.