Karte1 Material:

  • braune Karte
  • beiges und weißes Tonpapier
  • Stanzer „Herz“
  • brauner Draht
  • Hintergrundstempel „Writing“ (Hero Arts)
  • „Herzlichen Glückwunsch“ Stempel
  • Embossingpulver kupfer
  • Stempelfarbe braun
  • Zierrandschere „Wellen“

Zuerst schneidet man das beiger Papier etwas kleiner als die Karten. Mit dem Textstempel stempelt man dann quer über das beige Rechteck. Sollte der Stempel kleiner als die Diagonale, an der oberen Ecke so anfangen, dass der Stempel komplett über die Ecke rausgeht. Mit dem nächsten Abdruck dann möglichst passgenau das Textband fortsetzen.

Für die Herzen hab ich einfach ein Baumarktprospekt benutzt, auf dem Holz abgebildet war. Somit ergibt sich ein schönes Muster für die Herzen. Vom Draht 3 Stücke schneiden, so dass sie innerhalb des Rechtecks passen. Mit wenig Kleber jeweils an einem Ende ein Herz befestigen.

Für den Glückwunschtext aus dem weißen Tonkarton mit der Wellen-Schere ein Rechteck schneiden, auf dem der Glückwunschtext mit Rand Platz hat. Den Rand vorsichtig am Stempelkissen entlangziehen und mit Embossingpulver bestreuen. Überflüssiges Pulver abklopfen und dann mit einer Heißluftpistole oder Toaster erhitzen, bis das Pulver schmilzt. In der Mitte dann den Glückwunschstempel platzieren.

Nun noch die Karte zusammenfügen, indem man das beige Rechteck auf der Karte mittig platziert. Die Herzdrähte zu einem Strauss bündeln und am Schneidepunkt mit Kleber so befestigen, dass der Klebstoff auch noch das Glückwunsch-Kärtchen hält.